30 Menschen verletzt
Israels Armee rückt in autonome Palästinenserstadt ein

Panzer der israelischen Armee sind am frühen Mittwochmorgen in die autonome Palästinenserstadt Dschenin vorgestoßen und haben dort eine Polizeistation zerstört.

dpa RAMALLAH. Bei der Aktion kam es nach palästinensischen Angaben zu Gefechten, in deren Verlauf mehrere Palästinenser verletzt wurden. Eine Armeesprecherin wollte den Bericht auf Anfrage «wegen der noch andauernden Aktion» nicht bestätigen.

Bereits am Dienstag hatten Panzer das Flüchtlingslager am Rande von Dschenin mehrfach unter Feuer genommen. Dabei wurden nach palästinensischen Angaben etwa 30 Menschen zum Teil schwer verletzt.

Die Armee hatte in der Nacht zum Dienstag einen Belagerungsring um die Stadt im Norden des Westjordanlands gezogen, aus der in den vergangenen Monaten mindestens zehn Selbstmordattentäter kamen, die bei Terroranschlägen in Israel Dutzende Menschen mit in den Tod rissen. Erst am Sonntag hatte sich ein israelischer Araber vor dem Bahnhof der nordisraelischen Stadt Naharia in die Luft gesprengt und dabei auch drei Israelis getötet. Der 54-jährige war von einem Kommando der radikalen Hamas-Organisation in Dschenin auf seine Mission vorbereitet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%