30 Milliarden DM können vermeintlichen Verkehrskollaps vermeiden
Bauindustrie fordert Ausbau deutscher Flughäfen

ap BERLIN. Die Bauindustrie hält einen Ausbau der deutschen Flughäfen für erforderlich. In einem Memorandum wies der Verband der Deutschen Bauindustrie am Donnerstag in Berlin auf die Kapazitätsgrenzen deutscher Flughäfen hin: Um einen Verkehrskollaps zu vermeiden, müssten bis 2008 über 30 Mrd. DM investiert werden. Zur Finanzierung forderte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Michael Knipper, angesichts der knappen öffentlichen Mittel eine verstärkte Privatisierung der Flughäfen.

Bereits heute ist der Flughafen Düsseldorf zu 98 %, Frankfurt zu 96 % und Berlin-Tegel zu 93 % ausgelastet. Bis zum Jahr 2010 sei mit 700 000 weiteren Flugbewegungen zu rechnen, so dass die Nachfrage die heutigen Kapazitäten um 50 bis 100 % übersteigen werde.

Deutsche Flughäfen würden nicht ausreichend unterstützt

Knipper forderte, dass die Verkehrsminister von Bund und Ländern "den Ausbau der Start- und Landebahnkapazitäten nicht dem ökologischen Zeitgeist opfern". Er wies darauf hin, dass die ausländische Konkurrenz in London, Paris und Amsterdam von ihren Regierungen unterstützt werde, was in Deutschland nur bedingt der Fall sei.

Der Flugverkehr hat nach Angaben der Bauindustrie seit 1960 stark zugenommen. 1999 seien 25-mal so viele Personen wie knapp 30 Jahre zuvor befördert worden, die transportierte Fracht sei im gleichen Zeitraum um das 20-fache gestiegen.

Insgesamt gibt es in Deutschland 17 internationale Verkehrsflughäfen, 21 Regionalflughäfen und mehr als 130 Verkehrslandeflächen. 1998 wurden rund 2,8 Mill. Starts und Landungen sowie 129 Mill. Fluggäste verzeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%