30 Millionen Euro Belastung
Epcos streicht weitere 300 Stellen

Der Münchener Hersteller passiver Bauelemente Epcos hat nach dem überraschenden Verlust im dritten Quartal 2001/02 die geplanten Maßnahmen zur Restrukturierung konkretisiert.

Reuters MÜNCHEN. Von den Maßnahmen würden 2003 rund 300 Stellen in Europa betroffen, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Die Restrukturierung werde das Ergebnis im vierten Quartal einmalig mit 30 Millionen Euro belasten, hiervon fielen zwei Drittel auf den Personalabbau und ein Drittel auf Abschreibungen für Produktionseinrichtungen.

In allen Sparten würden zu den bestehenden Maßnahmen zusätzliche Kostensenkungen in Angriff genommen. "Zu den 160 Millionen Euro Einsparung, die uns im laufenden Geschäftsjahr sicher sind, werden wir in 2003 noch einmal ähnliche Verbesserungen erreichen", erklärte Epcos-Chef Gerhard Pegam.

Epcos hatte bereits vor gut einer Woche nach einem schwachen dritten Quartal überraschend seine Prognosen für das Gesamtjahr gesenkt und erwartet 2001/02 (zum 31. September) statt des bisher anvisierten Gewinns vor Steuern und Zinsen (Ebit) einen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe.

Der Bauelemente-Spezialist sieht noch keine Anzeichen für eine spürbare Erholung. Die jüngsten Auftragseingänge deuteten auf eine weitere "Seitwärtsbewegung des Geschäfts" hin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%