30 Prozent weniger Umsatz
Poet baut Stellen ab

Das am Neuen Markt gelistete US-Softwarehaus Poet Holdings will nach einem deutlichen Umsatzrückgang seine Mitarbeiterzahl um ein Drittel senken.

Reuters SAN MATEO. Im zweiten Quartal seien die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent auf zwei Millionen Dollar geschrumpft, teilte das Unternehmen mit. Die Produktumsätze seien um 38 Prozent auf 1,2 Millionen Dollar zurückgegangen. Der Nettoverlust ging von 2,9 auf 2,8 Millionen Dollar zurück.

Auch im zweiten Quartal sei das Umfeld in den USA und Europa für beide Produktlinien schwierig gewesen, so dass mehrere Abschlüsse auf die kommenden Quartale verschoben worden seien, hieß es. Auch die Umsätze mit einigen Kunden seien geringer als geplant ausgefallen.

In den nächsten 60 Tagen wolle Poet deshalb die Mitarbeiterzahl um 34 Prozent reduzieren und damit die Kosten ab dem vierten Quartal um ungefähr 1,2 Millionen Dollar je Quartal senken. Im dritten Quartal würden sich die Kosten für die Restrukturierung auf 0,5 bis 0,6 Millionen Dollar belaufen. Wichtigstes Ziel des Unternehmens sei ein positiver Cash Flow gegen Ende 2003, hieß es.

Die liquiden Mittel per 30. Juni betrugen den Angaben zufolge rund 17 Millionen Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%