300 Jahre alter Streit zwischen Großbritannien und Spanien
Gemeinsame Souveränität über Gibraltar vorgeschlagen

Großbritannien hat in einem symbolischen Schritt zur Beendigung des 300 Jahre alten Streits um Gibraltar vorgeschlagen, die Souveränität über die britische Besitzung mit Spanien zu teilen. Der britische Außenminister Jack Straw stellte am Freitag einen entsprechenden Plan vor dem Parlament in London vor.

Reuters LONDON. Der Regierungschef von Gibraltar, Peter Caruana, wies den Vorschlag umgehend zurück. "Eher wird die Hölle gefrieren als dass das Volk von Gibraltar für eine gemeinsame Souveränität mit Spanien stimmt", sagte Caruana. Ein Sprecher des spanischen Außenministeriums bezeichnete den Vorschlag als "positive Nachricht", machte aber keine näheren Angaben.

Großbritannien ist seit 1704 im Besitz der rund sechs Quadratmeter großen Halbinsel an der Südspitze der Iberischen Halbinsel. Auch Spanien erhebt Anspruch auf Gibraltar. Großbritannien fordert eine dauerhafte Lösung. Spanien hatte wiederholt deutlich gemacht, dass es ein Referendum der Bevölkerung von Gibraltar ablehnt. Die spanische Regierung befürchtet, dass davon eine Signalwirkung für Separatisten im Baskenland ausgehen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%