300 000 Ostdeutsche haben bereits gedient
Scharping: Aufbau der "Armee der Einheit" erfolgreich

dpa POTSDAM. Der Aufbau der "Armee der Einheit" aus Nationaler Volksarmee und Bundeswehr ist nach den Worten von Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) ein äußerst erfolgreiches Kapitel der Geschichte. 300 000 Ostdeutsche hätten in den vergangenen zehn Jahren bereits in der Bundeswehr gedient, sagte Scharping am Montag in einer Ansprache beim zentralen Bundeswehr - Festakt "Zehn Jahre Armee der Einheit" in Potsdam. "Die Bundeswehr war in vielerlei Hinsicht auch ein Schrittmacher der Einheit und des Zusammenwachsens im Innern", unterstrich Scharping.

Mehr als 10 000 Soldaten und rund 20 000 Zivilisten aus der NVA seien in die Bundeswehr übernommen worden. Die Armee habe, um die innere Einheit zu unterstützen, Institutionen und Garnisonen im Osten angesiedelt, obwohl dies militärisch nicht notwendig gewesen wäre. Zuvor hatte Scharping mit dem brandenburgischen Ministerpräsidenten Manfred Stolpe (SPD) vor dem Neuen Palais am Park Sanssouci eine Ehrenformation der Bundeswehr abgeschritten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%