302 Mill. DM wurden investiert
Online-Werbung in Deutschland stabil

Der Online-Werbemarkt in Deutschland hat sich einer Erhebung der AC Nielsen Werbeforschung zufolge über die ersten drei Quartale dieses Jahres stabil entwickelt.

Reuters HAMBURG. In diesem Zeitraum seien in Online-Werbung rund 302 Mill. DM investiert worden, teilte das in Hamburg ansässige Unternehmen am Dienstag mit. Mehr als zwei Drittel dieses Umsatzes seien in sechs von 30 untersuchten Marktkategorien erzielt worden: Dienstleistungen, Ausbildung und Medien, Handel und Versand, Telekommunikation, Banken und Sparkassen. Hinzu kämen sonstige Wirtschaftsbereiche, zu denen unter anderem Imagewerbung und Reklame für Erotikangebote zählen, teilte AC Nielsen weiter mit.

Die in dieser Art erstmals erhobene Statistik beruht nach Angaben der Firma auf getätigten Brutto-Werbeumsätzen und enthält keine Schätzungen und Prognosen. Beteiligt an der Untersuchung seien rund 700 Internet-Sites, die Schätzungen zufolge einen Anteil zwischen 70 und 80 % des gesamten deutschen Internet-Werbemarktes hielten.

Internetanbieter aus den Kategorien EDV und Touristik haben der Studie zufolge einen drastischen Rückgang ihrer Werbeeinnahmen verzeichnet. Seien im EDV-Bereich im ersten Quartal noch rund 8,2 Mill. DM für Werbung ausgegeben worden, hätten die Firmen im dritten Quartal nur noch rund 2,6 Mill. DM in Online-Anzeigen investiert. In der Touristik sackte der Umsatz in den ersten beiden Quartalen von jeweils gut sieben Mill. DM auf 2,6 Mill. DM im dritten Quartal ab.

Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) wies darauf hin, dass die in der Erhebung erfassten Brutto-Umsätze erheblich von den Netto-Umsätzen abweichen könnten. "Was wirklich in den Kassen der Betreiber geblieben ist, bleibt unklar", sagte ZAW-Sprecher Volker Nickel der Nachrichtenagentur Reuters. Die Anbieter wichen oft von ihren Listenpreisen ab und räumten Rabatte ein. Nickel geht von aus, dass sich das Internet als Werbemedium langfristig durchsetzen wird. "Ich warne davor, das Internet abzuschreiben." Die Anfangs-Euphorie sei zwar falsch gewesen, aber Unkenrufen seien genauso fehl am Platz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%