34 % mehr Reingewinn
SGS sieht moderates Gewinnwachstum in 2000

Reuters GENF. Die Warenprüf- und Inspektionsgesellschaft Societe Generale de Surveillance (SGS) hat im ersten Halbjahr 2000 den Reingewinn zwar um 34 % auf 57,8 Mill. sfr verbessert, erwartet für das Gesamtjahr allerdings nur ein "moderartes Gewinnwachstum". Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, würden höhere operative Kosten das Gewinnwachstum schmälern. Der Aufbau des E-Commerce und die Nicht-Erneuerung des Vertrags mit den Philipinen wurden als Kostengründe genannt. Die ausstehenden Zahlungen aus dem Vertrag mit den Philippinen belaufen sich inzwischen auf 206,2 Mill. sfr.

An der Börse verloren die Titel im frühen Handel über 3 % auf 2935 sfr. Das Ergebnis sei unter den Erwartungen ausgefallen, hiess es in Analystenkreisen. Experten hatten eher mit einem Gewinn in der Nähe von 70 Mill. sfr gerechnet. Händler sprachen aber auch von Gewinnmitnahmen. Die Titel waren in der vergangenen Woche stark gestiegen.

Der Umsatz gegenüber der entsprechenden Vorperiode konnte um 10,4 % auf 1,194 (Vorjahr 1,082) Mrd. sfr gesteigert werdem. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, nahm der Betriebsgewinn - unter Ausschluss von Devestitionen - um 29 % auf 77,2 Mill. zu. Der EBIT vor ausserordentlichen Posten fiel allerdings um 4,5 % auf 69,7 Mill. sfr. Organisch habe der EBIT aber einen Zuwachs von 14 % auf 10,2 Mill. sfr erfahren.

Weiter erklärte SGS, würde sich das 1998 eingeleitete Restrukturierungsprogramm länger hinziehen als geplant. Zuvor wurde mit einem Abschluss der Restrukturierung für Mitte 2000 gerechnet. Die Rückstellung über 200,4 Mill. sfr für die Restrukturierung würde aber nicht erhöht werden, hiess es.

Zu Veränderungen im Aktionariat wurden keine Angaben gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%