354 Millionen Dollar Nettogewinn
Schlechtes Timing bremst EDS

Verspätete Vertragsabschlüsse haben das Umsatzwachstum der Electronic Data Systems Corp (EDS) im ersten Quartal 2001 auf rund sieben Prozent im Jahresabstand abgebremst.

vwd AUSTIN. "Das Timing dieser Abschlüsse lag so spät im Quartal, dass uns rund drei Prozent des Basis-Umsatzwachstums ausfielen, auf das wir gehofft hatten", sagte CFO Jim Daley in einem Conference Call am Montag nach Bekanntgabe der Daten.

Die EDS berichtete einen Nettogewinn von 354 Millionen Dollar bzw. 0,72 Dollar pro Aktie und übertraf damit die Schätzung um einen Cent je Aktie. Sie lag aber mit 5,34 Milliarden Dollar Umsatz unter der Prognose von 5,7 Milliarden Dollar.

Laut Daley bleiben die Geschäftsaussichten jedoch "kräftig". So seien keine der - wenn auch verspäteten - Abschlüsse abgesagt worden. Insofern sieht sich die EDS "auf gutem Weg", im zweiten Quartal die geplanten 0,78 Dollar pro Aktie und im Gesamtjahr 3,33 Dollar pro Aktie auch einzubringen. Beide Zahlen liegen leicht über den Konsensschätzungen von Thomson Financial/First Call, die 0,77 Dollar je Aktie für das Zweitquartal und 3,30 Dollar je Aktie im Gesamtjahr prognostizieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%