Archiv
3M: Ergebnis “Okay”

Der Mischkonzern Minnesota Mining & Mfg. blickt auf ein zufriedenstellendes Quartal zurück, aber einer schwierigen Zukunft entgegen. So konnte der Hersteller der beliebten "gelben Klebe-Notizzettel" zwar das zweite Quartal mit einem Gewinn von 451 Millionen Dollar oder 1,12 Dollar pro Aktie abschließen.

Damit konnten die durchschnittlichen Erwartungen des Marktes um einen Cent übertroffen werden. Aber Vorstand Robert Burgstrahler betonte: "Unsere Ergebnisse wurden durch eine extrem schwierige Weltkonjunktur und den festen Dollar überschattet". Währungsschwankungen reduzierten das Ergebnis im abgelaufenen Quartal um sechs bis sieben Prozent. Der Umsatz fiel im Vergleich zum Vorjahr um 3,9 Prozent auf 4,08 Milliarden Dollar. Sowohl der Dollar als auch das schwache internationale Umfeld werden die Wachstumsraten laut Burgstrahler auch im zweiten Halbjahr belasten, so Burgstrahler. Der Konzern peilt dennoch für das Fiskaljahr 2001 einen Gewinn von 4,50 bis 4,75 Dollar pro Aktie an. Die durchschnittlichen Erwartungen der Wall Street liegen derzeit bei 4,57 Dollar. Das setzt voraus, dass sich die Konjunktur in den USA nicht weiter verschlechtert. Die langfristigen Aussichten von 3M sind aber nach Einschätzung von Burgstrahler weiterhin ausgesprochen gut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%