Archiv
3M im 3. Quartal unter Markterwartungen - Jahresprognose enttäuscht

Der amerikanische Mischkonzern Minnesota Mining and Manufacturing (3M) hat die Markterwartungen mit seinen Zahlen im dritten Quartal und seiner Jahresprognose enttäuscht.

dpa-afx ST. PAUL. Der amerikanische Mischkonzern Minnesota Mining and Manufacturing (3M) hat die Markterwartungen mit seinen Zahlen im dritten Quartal und seiner Jahresprognose enttäuscht. Der Gewinn je Aktie (EPS) sei im Vorjahresvergleich auf 97 (83) US-Cent und der Umsatz um 7,6 Prozent auf 4,969 Mrd. Dollar gestiegen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Damit erreichte 3M beim Gewinn seine eigene Prognose vom Juli, lag aber bei Umsatz und Gewinn sowie dem Ausblick auf das vierte Quartal unter den Markterwartungen.

So hatten die von Thompson First Call befragten Analysten im Durchschnitt das EPS im 3. Quartal um einen Cent höher (98 US-Cent) und den Umsatz bei 5,046 Mrd. Dollar gesehen. Für das vierte Quartal kündigte 3M ein EPS zwischen 90 und 91 Cent vor Sonderposten von sechs Cent an. Die Sonderbelastungen hingen mit neuen Rechts- und Bilanzierungsvorschriften zusammen, hieß es.

Im Gesamtjahr rechnet 3M mit einem EPS inklusive Sondereffekten zwischen 3,68 und 3,69 Dollar. Das EPS vor Sondereffekten wird bei 3,74 bis 3,75 Dollar gesehen. Bislang hatte 3M einen Jahresgewinn zwischen 3,72 und 3,75 Dollar erwartet. Die Analysten hatten bislang mit einem EPS von 92 Cent im vierten Quartal und von 3,77 Cent im Gesamtjahr gerechnet. Gleichzeitig will das Unternehmen seinen Umsatz im Gesamtjahr um sieben Prozent steigern.

Die Aktie brach in New York im frühen Handel um 5,1 Prozent auf 74,01 Dollar ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%