Archiv
3M: schwächere Aussichten

Der Mischkonzern 3M wird im zweiten Quartal dieses Jahres weniger verdienen. Das Unternehmen rechnet nur noch mit einem Gewinn von 1,10 bis 1,14 Dollar pro Aktie, erwartet wurden 1,19 Dollar pro Aktie.

Die Einbussen sind zum Teil auf Wechselkursverluste zurückzuführen. Zum Vergleich hat 3M im letzten Jahr 470 Millionen Dollar oder 1,18 Dollar pro Aktie verdient. Ursache für die schwächeren Gewinne ist nach Ansicht des Management auch die schwache US-Wirtschaft und die langsamer wachsenden Märkte in Europa und Asien. 3M plant Kosten zu reduzieren und will deshalb rund 5000 Arbeitsplätze abbauen. Hierdurch soll das Unternehmen insgesamt knapp 300 Millionen Dollar einsparen. 75 Millionen Dollar sieht das Management an Einsparungspotential bis Ende diesen Jahres. Auch in der zweiten Jahreshälfte erwartet der Vorstand weiterhin eine schwache Nachfrage in Europa und Asien und negative Effekte durch den starken Dollar. Insgesamt reduziert 3M die Gewinnerwartungen auf 4,50 bis 4,75 Dollar pro Aktie für das Jahr 2001. Bisher hatte der Vorstand noch mit 4,75 bis 5 Dollar gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%