4:3-Finalsieg gegen die Schweiz
Britische Curling-Damen gewinnen Gold

Die schottische Damen-Mannschaft hat das olympische Curling-Turnier in Ogden gewonnen und Großbritannien somit seine erste Goldmedaille bei Winterspielen seit 1984 beschert.

HB/sid OGDEN. Das Team um Skip Rhona Martin, dass im Entscheidungsspiel um den Einzug ins Halbfinale Deutschland 9:5 bezwungen hatte, setzte sich in einem äußerst defensiv geführten Endspiel 4:3 gegen die Schweiz durch. Martin sicherte ihrer Mannschaft den Triumph erst mit dem letzten Stein der Partie. 1998 in Nagano musste sich das britische Team noch mit dem vierten Rang zufrieden geben.

Die Bronzemedaille gewann zuvor Nagano-Sieger und Weltmeister Kanada. Der Goldfavorit bezwang Gastgeber USA im Spiel um den dritten Platz 9:5. Die deutschen Damen mit Skip Natalie Nessler (Riessersee) belegten den fünften Rang.

Am Freitag werden im Ice Sheet in Ogden die Medaillen bei den Herren ausgespielt. Im Finale trifft dabei der WM-Vierte Kanada auf den WM-Dritten Norwegen (14.00 OZ/22.00 MEZ). In der Partie um den dritten Platz stehen sich Nagano-Sieger Schweiz und Weltmeister Schweden gegenüber (9.00 OZ/17.00 MEZ).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%