40 Verletzte bei Explosion in Haifa
Mindestens 16 Tote bei Anschlag in Israel

Bei einem Anschlag in einem Autobus in der nordisraelischen Stadt Haifa sind mindestens 16 Menschen getötet worden. Wie israelisches Radio und Fernsehen am Sonntag übereinstimmend meldeten, wurden 40 Menschen verletzt und ein zweiter Bus beschädigt. Nach Angaben des Radios handelt es sich bei dem Anschlag vermutlich um ein Selbstmordattentat.

afp JERUSALEM. Zunächst war von zwei nahezu zeitgleichen Explosionen in zwei Bussen die Rede gewesen. Die Detonation ereignete sich den Angaben zufolge, als der Bus gerade unter einer Brücke hindurch fuhr. Sprengstoffexperten suchten am Tatort nach weiteren Bomben.

Zum Zeitpunkt der erneuten Explosionen besuchte der US-Sondergesandte Anthony Zinni gerade den Ort der Selbstmordanschläge vom Samstagabend in Jerusalem. Bei der blutigen Anschlagserie hatten sich zwei palästinensische Selbstmordattentäter nur etwa zwölf Stunden vor dem neuen Attentat in einer belebten Fußgängerzone von Jerusalem in die Luft gesprengt und dabei laut Polizei mindestens zehn Israelis mit in den Tod gerissen. 170 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Zu den Anschlägen in Jerusalem bekannte sich nach der Fundamentalistenorganisation Islamischer Dschihad auch der bewaffnete Arm der Hamas.



Als Reaktion auf das Attentat bestellte der israelische Außenminister Schimon Peres alle Botschafter in Israel für den Nachmittag zu sich. Wie der Rundfunk berichtete, wollte der Außenminister die Botschafter über die "extrem schwierige Situation" unterrichten. Peres hatte zuvor eine Sitzung des Sicherheitskabinetts geleitet, in der es um die Anschläge in Haifa und Jerusalem ging. Das Kabinett stimmte dabei Maßnahmen von Verteidigungsminister Binjamin Ben Elieser zu. Der Rundfunk machte keine Angaben dazu, wie diese Maßnahmen aussehen. Die palästinensische Führung verurteilte den Anschlag in Haifa und setzte eine Dringlichkeitssitzung an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%