428 Teilnehmer aus 18 Ländern sind angeschlossen
Börse startet weiterentwickelte Xetra-Version

Die Deutsche Börse AG, Frankfurt, hat am Montag, den 30.04.2001 das so genannte Release 6.0 als weiterentwickelte Version des elektronischen Xetra-Handelssystems eingeführt. Wie die Börse mitteilte, werden mit dieser Ausbaustufe des Xetra-Handels die notwendigen Voraussetzungen für die Einführung des so genannten Zentralen Kontrahenten für Aktien auf Handelsebene geschaffen.

vwd FRANKFURT. Gleichzeitig werde die Übersichtlichkeit der Handelsbildschirme verbessert und neue Möglichkeiten für den Optionsschein-Handel eingeführt.

Der Zentrale Kontrahent, der im Laufe dieses Jahres eingeführt werden soll, wird den Angaben zufolge dabei als Gegenpartei für alle Geschäfte an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse fungieren. Dadurch werde das Risiko der Marktteilnehmer verringert, Anonymität im Handel geschaffen und die Möglichkeit zur Zusammenführung und damit der Reduzierung von Lieferinstruktionen für Aktien geboten.

Für den Handel mit Optionsscheinen und mit Fokus auf Optionsscheinen, die aus dem Geld liegen, würden so genannte Preise ohne Umsatz eingeführt, teilte die Börse weiter mit. Sofern in einem Optionsschein bei einem festgelegten Zeitpunkt kein Umsatz realisiert werde, habe der Emittent die Möglichkeit, einen entsprechend gekennzeichneten Preis zu veröffentlichen. Dieser Preis entspreche der Geldseite des zu diesem Zeitpunkt gültigen Emittentenquotes. So sei auch für Optionsscheine, die aus dem Geld lägen, eine Bewertung der Positionen möglich.

Den Angaben nach wurde das im November 1997 eingeführte Xetra-System regelmäßig weiterentwickelt. Mittlerweile seien 428 Teilnehmer aus 18 Ländern angeschlossen. Rund 86 % des Aktienumsatzes in Deutschland laufen über Xetra, bei den DAX-Werten sind es rund 95 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%