438 000 neue Verträge abgeschlossen
Bausparkasse Schwäbisch Hall steigert Marktanteil

dpa SCHWÄBISCH HALL. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hat ihren Anteil am deutschen Bausparkassenmarkt im ersten Halbjahr weiter gesteigert und damit nach eigenen Angaben die Marktführerschaft ausgebaut. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, konnte die Bausparkasse der Volks- und Raiffeisenbanken ihren Marktanteil von 23 auf jetzt rund 26 % ausbauen.

In ersten Halbjahr habe die Bausparkasse 438 000 neue Verträge über eine Bausparsumme von 20 Mrd. DM (10,2 Mrd. Euro) abgeschlossen. Dies seien 5 % weniger als im Rekordjahr 1999 gewesen. Die Branche insgesamt habe eine erheblich höheren Rückgang beim Neugeschäft zu verzeichnen gehabt. Die Zuteilungen seien mit 272 600 Verträgen auf den Rekordwert von 10,4 Mrd. DM angewachsen. Zum Jahresende erwartet die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG mit 20 Mrd. DM einen neuen Höchststand bei den Zuteilungen.

Der Vorstandsvorsitzende Alexander Erdland sagte, beim operativen Ergebnis zeichne sich für das Jahr 2000 ein Anstieg um mehr als 50 % ab. 1999 war es noch um die Hälfte auf 113 Mill. DM zurückgegangen. Ende Juni führte die Bausparkasse, die über 6 000 Mitarbeiter beschäftigt, 7,3 Mill. Verträge mit einer Bausparsumme von 304,8 Mrd. DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%