44. Internationalen Funkausstellung
Zahlen, Daten und Fakten zur IFA 2003

Die IFA ist ein Stromfresser. Zigtausende Geräte auf der Funkausstellung erfordern täglich so viel Energie wie eine Ortschaft mit 2200 Haushalten, errechnete die Messe Berlin. Und die 44. Internationale Funkausstellung (IFA) soll eine weitere Rekordveranstaltung werden.

HB/dpa BERLIN. Insgesamt 958 Aussteller aus 36 Ländern sind die Spitzenbeteiligung der 79-jährigen IFA-Geschichte. Die IFA meldet auch die bisher höchste ausländische Beteiligung: Nur 31 % der Aussteller kommen aus Deutschland.

In den Messehallen unter dem Funkturm können die Besucher vom 29. August bis zum 3. September auf insgesamt 18 000 Fernsehgeräte schauen. 150 Kilometer Kabel verschiedenster Art wurden verlegt. Um die Gäste und Aussteller kümmern sich 16 000 Beschäftigte. Mehr als 5000 Standhostessen und 122 Messehostessen geben Informationen in 33 Sprachen.

Bei der vergangenen Messe vor zwei Jahren seien Aufträge in Höhe von zwei Mrd. ? erteilt worden. Zur IFA 2001 kamen 370 000 Gäste, darunter 133 000 Fachbesucher. Von der Messe berichteten damals über 8000 Journalisten, davon 1000 internationale Medienvertreter. TV-Sender boten 254 Stunden Programm von der IFA, errechnete die Messe Berlin, und es seien über 10 000 Artikel in Zeitungen und Fachblättern erschienen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%