45,3 Millionen Schweizer Franken
Wertberichtigung bei Highlight wegen Kirch

Die Highlight Communications AG muss wegen des Insolvenzantrages von Teilen der KirchGruppe Wertberichtigung von 45,3 Millionen Schweizer Franken vornehmen.

vwd PFÄFFIKON. Da der Geschäftsbericht 2001 noch nicht genehmigt worden sei, werde die Wertberichtigung in vollem Umfang im Jahr 2001 berücksichtigt, teilte das Unternehmen mit. Bei der Veröffentlichung des Jahresabschlusses Ende März hatte Highlight bereits über noch ausstehenden Forderungen aus Filmverkäufen gegenüber der KirchGruppe per 31. Dezember 2001 von 45,3 Millionen Schweizer Franken berichtet. Das Eigenkapital der Highlight-Gruppe werde nach der Wertberichtigung per Ende Dezember rund 98,3 Millionen Schweizer Franken betragen. Die gesamten Verbindlichkeiten gegenüber Banken belaufen sich der Mitteilung zufolge auf 32 Millionen Schweizer Franken. Dem stünden Liquiditätsreserven von 90,4 Millionen Schweizer Franken gegenüber. Das Geschäftsjahr 2002 werde daher durch die Auswirkungen des Insolvenzverfahrens nicht belastet. Auf Basis dieses Planungsansatzes erwartet Highlight 2002 einen Mindestumsatz von 145 Millionen Schweizer Franken und ein Ergebnis nach Steuern von 0,2 Euro bis 0,25 Euro je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%