470 Stellen weg
Marconi streicht 850 Stellen in Deutschland

Der britische Telekom-Ausrüster Marconi streicht an seinen vier deutschen Standorten 850 der derzeit 3000 Stellen.

dpa OFFENBURG/BACKNANG. Im Werk Offenburg solle die Fertigung geschlossen und 470 der 780 Arbeitsplätze abgebaut werden, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Auch in der Deutschland-Zentrale in Backnang fallen Stellen weg. Die Kürzungen sollen bis März 2003 abgeschlossen werden. Es werde auch Entlassungen geben.

Grund ist nach Angaben des Unternehmens die gesunkene Nachfrage nach Telekommunikationsausrüstung. Die Fertigung in Offenburg solle ins Ausland und zu Zulieferern verlagert werden. Bereits im August 2001 war in Offenburg Kurzarbeit eingeführt worden.

Der Stellenabbau in Deutschland ist Teil eines Sparprogramms von Marconi. Weltweit will das Unternehmen 4 000 Arbeitsplätze abbauen. Marconi beschäftigt weltweit derzeit noch rund 30 000 Menschen. Seit September wurden bereits 8 000 Stellen gestrichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%