482 Milliarden Dollar
Rekorddefizit: Obama und McCain wettern gegen Bush

482 000 000 000 Dollar Miese: In den USA tut sich in diesem Jahr eine gewaltige Etatlücke auf. US-Präsident Bush erklärt es mit der schwächelnden Konjunktur und der Finanzkrise. Das sehen seine potenziellen Nachfolger anders.

HB WASHINGTON. Die US-Präsidentschaftskandidaten beider Parteien haben das bevorstehende US-Etatdefizit in Rekordhöhe kritisiert. Die Entwicklung sei „eine eindringliche Erinnerung, dass unsere Finanzpolitik geändert werden muss“, verlautete aus dem Wahlkampfteam des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Barack Obama.

Der Demokrat machte "unverantwortliche Entscheidungen, die an der Wall Street und im Weißen Haus getroffen wurden" für die Explosion des Defizits auf über 480 Milliarden Dollar (306 Milliarden Euro) verantwortlich. Der Republikaner John McCain kritisierte indes die anhaltende Ausgabenpolitik der Regierung von Präsident George W. Bush.Diese Politik müsse umgekehrt werden, forderte der Senator aus Arizona. "Als Präsident habe ich mich dazu verpflichtet, den Haushalt bis zum Ende meiner ersten Amtszeit ins Gleichgewicht zu bringen", sagte McCain.

Obama forderte angesichts des Schuldenbergs einen Kurswechsel. "Wir müssen die Richtung wechseln und wir müssen sofort handeln", sagte der Senator aus Illinois. Die Wirtschaft müsse aber angesichts der strauchelnden US-Konjunktur weiter stimuliert werden.

Die Regierung hatte zuvor bekanntgegeben, dass sich das Defizit im kommenden Jahr auf 482 Milliarden erhöhen soll. Ursachen seien vor allem die schwache Konjunktur und das von der Präsident George W. Bush aufgelegte Unterstützungsprogramm für 130 Millionen Haushalte, hieß es in Washington. Noch im Februar hatte die Bush-Regierung für das Haushaltsjahr 2009, das am 1. Oktober beginnt, ein Defizit von lediglich 407 Milliarden Dollar vorausgesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%