49 Prozent der Dänen sind gegen den Euro
Vorsprung für dänische Euro-Gegner wächst weiter

dpa KOPENHAGEN. Der klare Trend zu einem Nein beim dänischen Euro-Referendum hat sich bei Umfragen weiter verstärkt. Nach einer heute von der Zeitung "Berlingske Tidende" veröffentlichten Gallup-Befragung (mit 1 000 Teilnehmern) wollen bei der Volksabstimmung am 28. September 49 % mit Nein und 37 % mit Ja stimmen. 14 % waren unentschieden. Anfang des Monats hatten die Anhänger eines Beitritts zur Währungsunion unter Führung des sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Poul Nyrup Rasmussen noch knapp vorn gelegen.

In einer ebenfalls heute in "Politiken" veröffentlichten Umfrage des Vilstrup-Institutes (mit 900 Befragten) führten die Euro- Gegner mit 44 zu 40 % bei 16 % Unentschiedenen. Oppositionschef Anders Fogh Rasmussen machte in der Zeitung "Berlingske Tidende" den Regierungschef für die schlechten Umfrageergebnisse verantwortlich.

In Leitartikeln führender Zeitungen hieß es, es sei bereits so gut wie sicher, dass die Dänen bei der Volksabstimmung gegen die Euro- Einführung stimmen werden. Das konservative Blatt "Berlingkse Tidende" meinte: "Es sieht nach einem Nein aus. Der Vorsprung ist so groß, dass man jetzt schon nach Dänemarks zukünftigem Verhältnis zur EU nach diesem Nein fragen kann."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%