49 % der Gasindustrie sollen in diesem Jahr dem Wettbewerb geöffnet werden
Slowakei privatisiert Teile ihrer Gasindustrie

vwd/apa BRATISLAWA. Noch in diesem Jahr sollen 49 % der Slowakischen Gasindustrie (SPP) privatisiert werden. Das sagte der slowakische Wirtschaftsminister Lubomir Harach nach der gestrigen Unterzeichnung des Vertrages mit der Credit Suisse First Boston (CSFB), die die slowakische Regierung beim Privatisierungsprozess berät. CSFB soll in den nächsten 15 Wochen eine Empfehlung über die Art der Privatisierung für die slowakische Regierung ausarbeiten.

Die Privatisierung der SPP wird die bisher größte Privatisierung in der Slowakei darstellen. Analysten erwarten von der Privatisierung einen Erlös von bis zu 8 Mrd $. Die SPP gehört zu den größten Transitunternehmen für Gas in Europa. Im vergangenen Jahr sind durch die Slowakei von Russland nach Westeuropa 89,9  Mrd. cbm Erdgas transportiert worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%