5,6 Mill. eigene Aktien eingezogen
Celanese beendet Aktienrückkaufprogramm

Reuters FRANKFURT. Der Chemiekonzern Celanese hat sein im Mai gestartetes Aktienrückkaufprogramm beendet. Insgesamt habe man rund 5,6 Mill. eigene Aktien zurückgekauft, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Bereits Mitte Mai hatte Celanese nach dem Erwerb von 5,1 Mill. Aktien mitgeteilt, mit dem Rückkauf weit fortgeschritten zu sein. Danach hatte die Gesellschaft mit dem Rückkauf der verbleibenden 491 537 Aktien begonnen.

Die Hauptversammlung hatte den Vorstand Anfang Mai ermächtigt, bis November 2001 bis zu zehn Prozent des Grundkapitals von 55,915 Mill. Aktien zurückzukaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%