50 Jahre Wehrpflicht
„Wer bei der Bundeswehr landet, hat selber Schuld“

Es ist eine neue, fremde Welt, mit der sich angehende Rekruten auseinander setzen müssen. Wenn sich heute ein angehender Rekrut als "Freiwillig Längerdienender" verpflichtet, kann er schon im Grundwehrdienst zum Auslandseinsatz herangezogen werden. Viele haben keine Ahnung, was da alles auf sie zukommen könnte.

BERLIN. Berlin, Kreiswehrersatzamt Treptow. Schweigend sitzt Sascha M. vor einem Berater. "Es geht in Krisengebiete", sagt der. "Mit allen Risiken, die da bestehen." Kosovo. Afghanistan. Kongo. Der Berater redet erbarmungslos auf den Abiturienten im weißen T-Shirt ein. "Haben Sie noch Fragen? Wünsche nach spezieller Verwendung?"

Es ist eine neue, fremde Welt, mit der sich angehende Rekruten auseinander setzen müssen - daran hat sich in den 50 Jahren, seit das Wehrpflichtgesetz am 25. Juli 1956 in Kraft trat und Männer nur elf Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zum temporären Dienst an der Waffe verpflichtete, nichts geändert. Wohl aber hat sich ihr mögliches Einsatzspektrum seit dem Ende des Kalten Krieges entscheidend gewandelt. Wenn sich heute ein angehender Rekrut als "Freiwillig Längerdienender" verpflichtet, kann er schon im Grundwehrdienst zum Auslandseinsatz herangezogen werden.

Viele haben keine Ahnung, was da alles auf sie zukommen könnte - und unterschreiben. "Alles halb so wild", vermutet einer, als handele es sich bei den immer zahlreicher werdenden Auslandseinsätzen um ungefährliche, den Lebenslauf verbessernde Praktika: "Da geht es nach Italien."

Die Große Koalition hat die Wehrpflicht jetzt erst einmal zementiert. "Ich bin froh, dass der Koalitionsvertrag die Bedeutung der Wehrpflicht so deutlich würdigt und wir damit die leidige Diskussion um dieses Thema beenden konnten", sagt der verteidigungspolitische Sprecher der Union, Bernd Siebert. Das Festhalten an der Wehrpflicht zeige: Man kann in einer Gesellschaft nicht alles outsourcen, sagt sein SPD-Kollege Rainer Arnold: "Es gibt eine kollektive Verantwortung."

Seite 1:

„Wer bei der Bundeswehr landet, hat selber Schuld“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%