6. Deutsche Internetkongress in Karlsruhe
Praxis, Probleme und Perspektiven des mobilen Internets

In Karlsruhe hat am Montag der 6. Deutsche Internetkongress begonnen. Das Thema Mobilität steht im Mittelpunkt der Veranstaltung.

ddp KARLSRUHE. Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung der Internetbranche www.dik2001.de steht das Thema Mobilität. In zahlreichen Vorträgen und Podiumsdiskussionen geht es um die Praxis, die Probleme und die Perspektiven des mobilen Internets. Auch Dienste und Anwendungen für Endgeräte der kommenden Generation, wie etwa UMTS-Handys, werden vorgestellt. Am ersten Tag steht die Frage der Finanzierung der neuen Dienste in einer Podiumsdiskussion mit Internet-Praktikern im Vordergrund.

In einer Ausstellung präsentieren 30 Firmen aus dem IT-Bereich ihre neuesten Techniken und Internet-Lösungen. Das Spektrum der vorgestellten Anwendungen an beiden Kongresstagen reicht von Zahlungssystemen für das mobile Internet über Portale bis zu ortsgebundenen Diensten. Der Automobilhersteller BMW stellt ein Fahrzeug der 7er-Baureihe vor, das mit einem neuen Service-System ausgestattet ist. Dieses System soll dem Fahrer den Zugriff auf ein Internet-Portal ermöglichen.

Zu den weiteren Schwerpunkten gehören die Themen Content- und Wissensmanagement. Unter den Rednern und Referenten sind Andy Müller-Maguhn, Sprecher des Chaos Computer-Clubs und Direktor der Internet-Behörde ICANN, sowie IBM-Deutschlandchef Erwin Staudt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%