Archiv
6. Sonstige Anlagen

Zur Gruppe der sonstigen Anlagen zählen vor allem Infrastrukturverträge (meist ein Vertrag pro Loka-tion) sowie ein Datenschutzkonzept.

6.1 Anlage für die Infrastruktur

Der Outsourcing-Anbieter wird in der Regel einen permanenten Service beim Outsourcing-Kunden vor Ort erbringen. Aus diesem Grund ist es meist notwendig, dass der Outsourcing-Anbieter zum einen in den Räumen des Outsourcing-Kunden sitzt und zum anderen die Infrastruktur des Outsourcing-Kunden nutzt. In der Praxis wird die Nutzung der Infrastruktur des Outsourcing-Kunden meist durch ein "Good Will" kostenlos dem Outsourcing-Anbieter bereitgestellt wird. Dies führt häufig zu nicht ein-deutigen Verhältnissen von Leistungen und Gegenleistungen.

In einer Anlage zur Nutzung der Infrastruktur muss der Outsourcing-Anbieter den Outsourcing-Kunden verpflichten, dass der Outsourcing-Kunde dem Outsourcing- Anbieter die benötigte Infrastruktur zur Verfügung stellt, die er benötigt, um seine Pflichten aus den Leistungsanlagen zu erfüllen:

  • Mietvertrag Räume, Infrastruktur, etc.
  • Zugänge zu Räumlichkeiten, Parkplätze
  • Verantwortlichkeiten, Sicherheitsvorschriften
  • Instandhaltung, Instandsetzung, Schönheitsreparaturen
  • Erlaubnis für die Vornahme von baulichen Maßnahmen
  • Untervermietung
  • Betreten der Gebäude/Räume auf den vermieteten Flächen
  • Netzwerkinfrastruktur
  • Übertragbarkeit
  • Allgemeine Bestimmungen

Des Weiteren sollte in der Infrastrukturanlage auch die Vergütung für die entsprechende Infrastruktur geregelt werden. Häufig kommt es vor, dass die Vergütung für die Nutzung der Infrastruktur nur einen Euro beträgt, da der Outsourcing-Anbieter die Kosten für die Infrastruktur dem Outsourcing-Kunden wieder zurückbelasten würde.

6.2 Datenschutzkonzept / Geheimhaltungsvereinbarung

Die Gestaltung eines Datenschutzkonzeptes / eine Geheimhaltungsvereinbarung sollte entsprechend der Anforderung des Projektes gestaltet werden. Hierbei ist im wesentlichen zwischen einem privaten Outsourcing-Kunden und öffentlich-rechtlichen Outsourcing-Kunden zu differenzieren.

Weiter: 7. Fazit

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%