600 000 Sudanesen in Gefahr
UN warnt vor Hungerkatastrophe im Sudan

dpa GENF. Die Vereinten Nationen haben am Freitag in Genf vor einer drohenden Hungerkatastrophe mit mehr als einer halben Million Opfern im Sudan gewarnt. Nach Angaben des UN-Koordinierungsbüros für humanitäre Angelegenheiten (OCHA) sind rund 600 000 Sudanesen in dem von Konflikten und extremer Dürre heimgesuchten Land direkt vom Hungertod bedroht. Insgesamt sind mehr als drei Millionen Menschen auf Hilfe zum Überleben angewiesen.

Ein bereits vor drei Monaten an die internationale Gemeinschaft gerichteter Hilfsappell habe bislang kaum zu Reaktionen geführt. Von den benötigten rund 244 Mill. $ (rund 512 Mio DM) für Nahrungsmittel und andere Hilfsgüter sei gerade einmal ein Prozent eingelaufen, sagte der UN-Beauftragte für humanitäre Angelegenheiten, Kenzo Oshima. Das Welternährungsprogramm werde nur noch bis Ende März Lebensmittel austeilen können und UNICEF könne die Wasserlieferung nicht aufrechterhalten, wenn nicht mehr Hilfe komme. Die schlimmste Phase der Hungerperiode werde Ende April erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%