73-Jährige erschlagen worden
Eine Tote bei Gasexplosion in Velbert

dpa VELBERT/KREIS METTMANN. Bei einer Gasexplosion in einem Haus in Velbert (Nordrhein-Westfalen) ist am Sonntagmorgen eine 73 Jahre alte Bewohnerin getötet worden. Sie war in ihrem Bett von einer herabgestürzten Wand erschlagen worden. Die übrigen 4 Familienmitglieder der Großmutter, darunter 2 Jungen im Alter von 5 und 11 Jahren, wurden leicht verletzt, berichtete ein Sprecher der Polizei in Mettmann. Außerdem erlitt ein Polizist eine leichte Rauchvergiftung.

Die Explosion ereignete sich kurz nach 06.00 Uhr aus noch unbekannter Ursache im Keller des Hauses. Die Vorderfront brach völlig ein. Erst am Vormittag konnte das ausströmende und brennende Gas von der Feuerwehr abgestellt werden, nachdem der Keller mit Löschschaum geflutet worden war. Nach Abstützungs-Maßnahmen konnten die Helfer das zerstörte Haus betreten und die Leiche über eine Drehleiter aus dem ersten Stock bergen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf eine halbe Mill. DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%