750 Arbeitsplätze in Frankreich
Nortel streicht Stellen in Deutschland

Die Krise bei dem kanadischen Telekomnetzausrüster Nortel Networks Corp. erfasst jetzt auch das Deutschland-Geschäft. Das Unternehmen hat Verhandlungen mit dem Betriebsrat über einen Sozialplan aufgenommen.

slo/vwd DÜSSELDORF. Nortel will einen Teil der insgesamt 1 400 Stellen in Deutschland streichen. Die genaue Anzahl stehe noch nicht fest, hieß es am Freitag bei Nortel Networks Germany in Frankfurt. Analysten schätzen, dass der Stellenabbau hierzulande eine ähnliche Größenordnung wie in Frankreich haben wird. Dort will das Unternehmen seine Belegschaft offenbar um etwa 16 % reduzieren. Damit wären in Frankreich 750 Mitarbeiter betroffen. Die Entlassungen werden für das erste Halbjahr 2002 erwartet.

Nortel will nach dem höchsten Verlust der Unternehmensgeschichte weltweit fast die Hälfte seiner Arbeitsplätze abbauen. Damit reagiert der Konzern auf die schwache Konjunktur und die drastischen Ergebnis-Einbrüche auf Grund der Konsolidierung der Branche.

Nach Angaben von Nortel soll das Deutschland-Geschäft neu strukturiert und gegebenenfalls sollen Unternehmensteile ausgelagert werden. Alle zehn Standorte - die größten sind in Frankfurt und in Friedrichshafen - würden zur Zeit überprüft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%