76. deutsch-französischen Konsultationen
Schröder trifft Chirac und Jospin

Im Rahmen der 76. deutsch-französischen Konsultation soll der Steit über die in der Wiederaufarbeitungsanlage La Hague gelagerten Castor-Behälter beigelegt werden, hieß es heute.

ap VITTEL. Mit einem Dreiertreffen zwischen Bundeskanzler Gerhard Schröder, dem französischen Staatspräsident Jacques Chirac und Premierminister Lionel Jospin haben am Freitag in Vittel die 76. deutsch-französischen Konsultationen begonnen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Reform der Europäischen Union und der jahrelange Streit über den Rücktransport von Atommüll.

Einen Monat vor dem EU-Gipfel von Nizza wollen die Partner ihre Linie für die Reform der Europäischen Union abstimmen. In Berlin hieß es, die von Deutschland gewünschte stärkere Berücksichtigung der Einwohnerzahl bei Mehrheitsentscheidungen könne möglicherweise in mehreren Schritten verwirklicht werden. Strittig sind auch die Politikbereiche, bei denen vom Veto- auf das Mehrheitsprinzip übergegangen werden soll. Deutschland will sich etwa in Fragen der Mitbestimmungsrechte sowie von Asyl und Einwanderung nicht hineinreden lassen.

Der Streit über die seit mehr als zweieinhalb Jahren in der Wiederaufarbeitungsanlage La Hague gelagerten Castor-Behälter mit deutschem Atommüll könne möglicherweise in Vittel beigelegt werden, hieß es am Donnerstag in deutschen Regierungskreisen. Frankreich verlangt ein festes Datum für den Abtransport nach Gorleben, bevor erneut abgebrannte Brennstäbe aus deutschen Atomkraftwerken zur Wiederaufarbeitung in die Normandie gebracht werden dürfen. Kanzleramtsminister Frank-Walter Steinmeier hatte in dieser Woche zu diesem Thema Gespräche in Paris geführt.

Über die Ergebnisse der Konsultationen, an denen auch Außenminister Joschka Fischer, Verteidigungsminister Rudolf Scharping und Finanzminister Hans Eichel teilnehmen, soll am Nachmittag (16.30 Uhr) auf einer Pressekonferenz berichtet werden.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%