778 Millionen Dollar bezahlt
Telecom Italia erwirbt Lizenzen in Brasilien

vwd SAO PAULO. Die Telecom Italia Mobile SpA, Tochter der Telecom Italia SpA, beide Rom, hat bei einer Auktion in Brasilien zwei der drei angebotenen Mobilfunklizenzen erworben. Telecom Italia Mobile (TIM) war das einzige ausländische Unternehmen, das an der Veranstaltung teilnahm, und bot 778 Mill. $ für Lizenzen in der prosperierenden Region Sao Paulo und einer Gruppe von zentralen und südlichen Provinzen, wo insgesamt ein Viertel der brasilianischen Bevölkerung lebt. Den Norden und Osten des Landes verlor TIM an den brasilianischen Festnetzanbieter Tele Norte Leste Participacoes SA.

Wie das "Wall Street Journal" (Mittwochausgabe) schreibt, deuteten die Italiener an, dass sie sich auch an der nächsten Auktion beteiligen könnten, um ein lückenloses Mobilfunknetz in ganz Lateinamerika errichten zu können. Die größten Wettbewerber von TIM mieden die gestrige Auktion, um sich auf die Akquisition bestehender Betreiber zu konzentrieren. Die spanische Telefonica SA und die Portugal Telecom SA hatten im Januar erklärt, dass sie ihren Marktanteil in Lateinamerika von derzeit 43 % auf diese Weise erhöhen wollten. Trotz des geringen Wettbewerbs am Dienstag nahm die Regierung 1,3 Mrd $ ein, 19 % mehr als erhofft.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%