850 Haushalte von Kurzschluss betroffen
Bär legt in Japan Stromversorgung lahm

Ein waghalsiger Bär hat in Japan vorübergehend die Stromversorgung in Hunderten von Häusern lahm gelegt.

dpa/HB TOKIO. Der sechs Jahre alte Kragenbär hatte sich für seine Kletterpartie in der alten Kaiserstadt Kyoto ausgerechnet einen Strommast ausgesucht. Doch ahnte er die Gefahr nicht und fing sich prompt einen tödlichen Elektroschlag ein.

Polizeibeamte fanden das 1,20 Meter große und 80 Kilogramm schwere Tier leblos am Fuß des Mastes, wie am Freitag mitgeteilt wurde. Durch den von dem Bären ausgelösten Kurzschluss war kurzzeitig in 850 Haushalten der Strom ausgefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%