9. Etappe
Chance für Zabel

St. Léonard de Noblat dürfte im Regen verschwinden, denn die Meteorologen sagen keine Verbesserung des Wetters voraus. Der Abschnitt auf dem die 9. Etappe gefahren wird ist die Heimat des einstigen Tour-Lieblings Raymond Poulidor im Herzen Frankreichs und gleichzeitig die kürzeste Etappe der diesjährigen "Großen Schleife". Der "ewige Zweite" Poulidor , der einst den Tour-Giganten Jacques Anquetil und Eddy Merckx unterlegen war, lebt 68-jährig im Startort St-Leonard-de-Noblat und wurde in Masbaraud-Merignat im Department Creuse geboren.

HB LIMOGES. In der Creuse-Hauptstadt Gueret endet nach 160,5 km die neunte Etappe, womit das bislang einzige von der Tour noch nicht besuchte Departement auf dem französischen Festland nun auch in den Annalen der Frankreich-Rundfahrt verewigt ist. Wie das 15.000 Einwohner zählende Gueret erlebt auch der Startort St-Leonard-de-Noblat seine Tour-Premiere. In dem mittelalterlichen Wallfahrtsort mit nur 4800 Einwohnern wird Tradition großgeschrieben. Die romanische Stiftskirche nit dem prächtigen Glockenturm wurde von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt.

Der Tour-Abschnitt durchs Limousin ist nach den Flachetappen der ersten Woche etwas rauher, aber nicht wirklich anspruchsvoll. In den Ausläufern des Zentralmassivs werden bei zwei Bergpreisen der vierten Kategorie Punkte vergeben. Der erste von wiederum drei Zwischensprints findet in Gentioux statt, der mit 786 Meter bislang höchstgelegenen Tour-Passage. Das etwas kurvige Tagesfinale bietet auch wieder Sprintern wie Erik Zabel eine Chance.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%