90 Prozent der Stimmen für Wolfgang Thierse
Scharping als SPD-Vize mit nur 58,8 Prozent im Amt bestätigt

Mit einem deutlich schlechteren Ergebnis als noch vor zwei Jahren ist Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping als stellvertretender SPD-Vorsitzender im Amt bestätigt worden. Die gut 500 Delegierten des Bundesparteitags in Nürnberg votierten am Montag mit 58,8 Prozent der Stimmen für Scharping. 1999 war er noch auf 73,4 Prozent gekommen, was bereits als schwaches Ergebnis galt.

Reuters NÜRNBERG. Scharping hatte in der SPD unter anderem mit der Veröffentlichung von Urlaubsfotos mit seiner Lebensgefährtin und mit Flügen zum Urlaubsort für Unmut gesorgt. Er hatte das zeitliche Zusammentreffen der Foto-Veröffentlichung mit dem Bundeswehr-Einsatz in Mazedonien später bedauert.

Bundeskanzler Gerhard Schröder wurde am Montag im Amt des Parteichefs mit 88,6 Prozent der Stimmen bestätigt, sein bisher bestes Ergebnis. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Wolfgang Clement kam als Stellvertreter auf 68,9 Prozent der Stimmen, Renate Schmidt auf 82,7 Prozent, Entwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul auf 83,8 Prozent und Bundestagspräsident Wolfgang Thierse auf 90,7 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%