94 % der Betten belegt
Marseille-Kliniken steigern Umsatz

Die Hamburger Marseille-Kliniken AG hat ihren Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr gesteigert. Mit 180,9 Mill. Euro habe der Umsatz um 7,6 % über dem Vorjahreswert gelegen.

Reuters FRANKFURT. Das teilte der im SDAX gelistete Anbieter von privaten Altenpflege- und Rehabilitationseinrichtungen am Mittwoch mit. Das DVFA-Ergebnis liege bei 10,1 Mill. Euro nach rund 8,4 Mill. Euro im Vorjahr. Das Ergebnis pro Aktie sei damit auf 0,83 Euro von 0,69 Euro gestiegen. Als Grund für die positive Gesamtentwicklung nannte die Gesellschaft die verbesserte Auslastung der Klinik-Betten, die auf 94,1 von 93,4 % gestiegen sei.

Die Marseille-Kliniken habe mit den Ergebnissen die Prognosen für das abgelaufende Geschäftsjahr erreicht, die eine Umsatzsteigerung von 7 % und einer Erhöhung des Ergebnisses pro Aktie auf 0,82 Euro vorgesehen hätten. Die endgültigen Zahlen will das Unternehmen zusammen mit den Zahlen des ersten Quartals 2002/2003 am 9. Oktober bekannt geben.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr habe die Gesellschaft die Zahl der Konzern-Kliniken auf 50 von 47 erhöht, hieß es weiter. Ferner hat sich das Unternehmen nach eigenen Angaben 14 weitere Standorte in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen gesichert. Im laufenden Geschäftsjahr plane die Gesellschaft, vier Häuser in Betrieb zu nehmen.

Die Analysten von SES Research sehen in den Geschäftszahlen für 2001/2002 "einen geordneten und profitablen Geschäftsverlauf". Die Gesellschaft habe die kritische Größe der Auslastung im Reha-Bereich im Griff. Allerdings habe der Konzern die vor einem Jahr gesteckten Wachstumsziele nicht erreichen können. Als Grund nannten die Analysten schwierige Übernahmeverhandlungen von Häusern im Altenpflegebereich. SES Research geht davon aus, dass insbesondere kommende Übernahmen zu einem Wachstum von mehr als 15 % im laufenden Geschäftsjahr führen werden.

Die Aktie der Marseille-Kliniken AG fiel am Mittwoch leicht um 0,63 % auf 7,90 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%