Archiv
_tarifkommission tagt - VW-Vorstände verzichten auf Gehaltsanhebung

Die Große Tarifkommission der IG Metall berät seit Freitagvormittag in Hannover über den Tarifkompromiss bei VW. In dem Gremium von 114 Delegierten aus den sechs westdeutschen Werken des Unternehmens waren heftige Diskussionen erwartet worden.

dpa-afx HANNOVER/WOLFSBURG. Die Große Tarifkommission der IG Metall berät seit Freitagvormittag in Hannover über den Tarifkompromiss bei VW. In dem Gremium von 114 Delegierten aus den sechs westdeutschen Werken des Unternehmens waren heftige Diskussionen erwartet worden.

IG Metall und VW hatten sich am Mittwoch auf eine Garantie für die 103 000 Arbeitsplätze des Unternehmens in Westdeutschland bis 2011, einen Verzicht auf Lohnanhebungen für 28 Monate und eine einmalige Sonderzahlung von 1 000 Euro verständigt. VW setzte eine Senkung der jährlichen Arbeitskosten um eine Milliarde Euro ab 2006 durch.

Das VW-Management will ebenfalls 28 Monate auf Gehaltserhöhungen verzichten. Einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung bestätigte ein Unternehmenssprecher. Keine Entscheidung gibt es über die Bonusbestandteile der Gehälter. Sie sind auch vom Geschäftsverlauf abhängig und deshalb wird darüber erst im Frühjahr des jeweiligen Folgejahres entschieden. Für das vergangene Jahr waren die Bonuszahlungen für den Vorstand um 25 Prozent gesenkt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%