Archiv
Aachen stürmt mit 4:0 in Trier auf einen Aufstiegsrang

Alemannia Aachen ist mit einem 4:0 (2:0)-Kantersieg bei Eintracht Trier auf den dritten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga vorgestürmt.

dpa TRIER. Alemannia Aachen ist mit einem 4:0 (2:0)-Kantersieg bei Eintracht Trier auf den dritten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga vorgestürmt.

Vier Tage vor dem ersten Gruppenspiel im Uefa-Pokal gegen den OSC Lille präsentierte sich der DFB - Pokalfinalist in glänzender Verfassung und fügte den Hausherren die erste Heimniederlage seit dem 23. November 2003 zu. Vor 7 950 Zuschauern trafen Florian Bruns (13.), Alexander Klitzpera (29.), Zoran Mamic mit einem Eigentor (53.) und Simon Rolfes (64.) für die in allen Belangen überlegenen Gäste.

Gegen die ballsicheren Aachener standen die Trierer von Beginn an auf verlorenem Posten und wurden phasenweise vorgeführt. In der Abwehr löchrig, im Angriff pomadig - so präsentierte sich das Team von Trainer Paul Linz. Lediglich bei zwei Gelegenheiten für Thomas Reis geriet das Gäste-Tor in Gefahr. Erst rettete Schlussmann Stephan Straub (19.), dann die Latte (25.). Zwar gaben die Gastgeber nie auf, doch am Ende stand die höchste Heim-Niederlage seit dem Wiederaufstieg 2002 zu Buche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%