Archiv
Aareal Bank erhöht Eigenkapital um 85 Mio Euro - Aareal Holding hält nun 46%

Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank stärkt seine Eigenkapitalbasis um 85 Mill. €. "Diese Kapitalerhöhung wird vollständig und unter Ausschluss des Bezugsrechts von der Aareal Holding Verwaltungsgesellschaft mbH gezeichnet", meldete die im MDax notierte Aareal Bank AG am Donnerstagabend. Dadurch erhöhe sich der Anteil des Hauptaktionärs von 40,75 auf 46,14 %. Ende August hatte die Aareal Bank eine Aufstockung ihres Kapitals angekündigt.

dpa-afx WIESBADEN. Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank stärkt seine Eigenkapitalbasis um 85 Mill. ?. "Diese Kapitalerhöhung wird vollständig und unter Ausschluss des Bezugsrechts von der Aareal Holding Verwaltungsgesellschaft mbH gezeichnet", meldete die im MDax notierte Aareal Bank AG am Donnerstagabend. Dadurch erhöhe sich der Anteil des Hauptaktionärs von 40,75 auf 46,14 %. Ende August hatte die Aareal Bank eine Aufstockung ihres Kapitals angekündigt.

Die Aareal Holding erwirbt nach den Angaben 3,5 Mill. Aktien zu je 24,00 ?. Am Donnerstag war die Aareal-Bank-Aktie mit 23,75 ? aus dem Handel gegangen. Der Immobilienfinanzierer bewertete den Schritt als "ein klares Zeichen der Unterstützung und des Vertrauens in die Aareal-Bank-Gruppe". Die Aktionäre hatten dem Unternehmen Mitte Juni grünes Licht für eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts gegeben.

Am 30. August hatte die Aareal Bank neben der Aufpolsterung der Kapitaldecke mit mehreren schlechten Nachrichten aufgewartet. Wegen eines zusätzlichen Risikovorsorge-Bedarfs von 276,6 Mill. ? rechne der Immobilienfinanzierer nun überraschend mit einem Jahresfehlbetrag von etwa 100 Mill. ? (bisherige Prognose: plus 100 Mio Euro), hieß es damals.

Zudem wolle sich die Aareal Bank von Geschäftsteilen trennen. Vorstandschef Karl-Heinz Glauner räumte seinen Chefsessel. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hatte ab Mitte Januar die Bücher der Bank geprüft. Aufsichtsratschef Hans Werner Reich hatte gesagt, mit der deutlich hoch geschraubten Risikovorsorge seien alle Risiken bereinigt.

Nach dem Schlusskurs von Ende August, der nach den schlechten Nachrichten um fast ein Drittel eingebrochen war, ergab die maximale Anzahl auszugebender Aktien (3,533 Mio) ein Volumen von etwas mehr als 70 Mill. ?. Seit damals hat sich der Aktienkurs allerdings wieder etwas erholt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%