Archiv
Aareal Bank sieht 2004 Minus - Kapital wird erhöht - Chef geht - Bafin-Prüfung

Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank hat am späten Montagabend mit mehreren negativen Nachrichten aufgewartet. Wegen eines höheren Risikovorsorge-Bedarfs rechnet die im Mdax notierte Gesellschaft nun überraschend mit einem Jahresfehlbetrag. Zudem will sie ihr Kapital erhöhen und sich von Geschäftsteilen trennen. Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Glauner räumte seinen Chefsessel.

dpa-afx WIESBADEN. Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank hat am späten Montagabend mit mehreren negativen Nachrichten aufgewartet. Wegen eines höheren Risikovorsorge-Bedarfs rechnet die im Mdax notierte Gesellschaft nun überraschend mit einem Jahresfehlbetrag. Zudem will sie ihr Kapital erhöhen und sich von Geschäftsteilen trennen. Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Glauner räumte seinen Chefsessel.

Die Aareal Bank sieht nach einer nun abgeschlossenen Prüfung der Aufsichtsbehörde Bafin einen zusätzlichen Risikovorsorge-Bedarf von 276,6 Mill. ? und erwartet für das Gesamtjahr rote Zahlen. Der Fehlbetrag werde sich voraussichtlich auf etwa 100 Mill. ? belaufen, hieß es in einer Pflichtmitteilung. Bisher hatte das Unternehmen einen Überschuss von knapp unter 100 Mill. ? angepeilt.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hatte ab Mitte Januar die Bücher der Aareal Bank geprüft. Auslöser war nach früheren Unternehmensangaben die Tatsache, dass mit dem Prüfungsverband deutscher Banken keine Einigung zu Stande gekommen sei, was die von der Aareal Bank benutzte Kreditbewertungsmethode betrifft.

Trennungen - Kapital Wird Erhöht

Vorstandschef Glauner räumte seinen Posten. Der Manager habe in einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung am Montag gebeten, ihn mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben als Vorstandsvorsitzender zu entbinden, hieß es in der Pflichtmitteilung. "Der Aufsichtsrat hat dieser Bitte mit Bedauern entsprochen."

Zur Kapitalerhöhung meldeten die Wiesbadener lediglich, dass sie unter Ausschluss des Bezugsrechts erfolgen solle. "Weitere Details werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben", hieß es.

Der Immobilienfinanzierer kündigte an, gewisse Geschäftsbereiche abstoßen zu wollen. Das nicht strategiekonforme deutsche Altportfolio solle vom profitablen strategiekonformen Kreditgeschäft, insbesondere dem internationalen Geschäft, getrennt werden.

Höhere Risikovorsorge

Zur aufgestockten Risikovorsorge hieß es in der Mitteilung: "Die Risikovorsorge wird 2004 das Jahresergebnis vor Steuern einschließlich bereits budgetierter Einzelwertberichtigungen in Höhe von 385 Mill. ? belasten." Dank ihrer Reserven könne die Bank die zusätzliche Risikovorsorge aus eigener Kraft finanzieren. Mit diesem Schritt beabsichtigt die Aareal Bank nach eigenen Angaben, abschließend ihre Altlasten aus Krediten der neunziger Jahre der ehemaligen Deutschen Bau- und Bodenbank zu bereinigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%