Archiv
Aareal Bank will internationale Aktivitäten verstärken

WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank wirdsein internationales Geschäft weiter ausbauen. "Dabei werden wir unsereStrukturen weiter optimieren und unser Nicht-Zielgeschäft noch schnellerabbauen", sagte der Vorstandschef der im MDAX notierten Aareal BankAG, Karl-Heinz Glauner, am Mittwoch auf der Hauptversammlung in Wiesbaden lautvorab verbreitetem Redetext.

WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank wirdsein internationales Geschäft weiter ausbauen. "Dabei werden wir unsereStrukturen weiter optimieren und unser Nicht-Zielgeschäft noch schnellerabbauen", sagte der Vorstandschef der im MDAX notierten Aareal BankAG, Karl-Heinz Glauner, am Mittwoch auf der Hauptversammlung in Wiesbaden lautvorab verbreitetem Redetext.

"Wir als international operierende Bank werden in den nächsten Jahren einemimmer schärferen Wettbewerb der Systeme ausgesetzt sein, und zwar einemWettbewerb der aufsichtsrechtlichen Systeme, einem Wettbewerb der Steuersystemeund einem Wettbewerb der Unternehmensverfassungen", sagte Glauner. "DieMindestanforderungen an das Kreditgeschäft der Kreditinstitute und Basel II(neue Eigenkapitalregeln für Banken) stehen hier nur als Stichworte." Glaunerkündigte an, dass der Konzern seine Tochter Aareal Hyp wieder in die Bankintegrieren wird, nachdem ein allgemeines Pfandbriefgesetz in Kraft getretensei. Mit diesem Schritt wolle die Gesellschaft Strukturkosten einsparen.

NEUAUSRICHTUNG NOCH NICHT ABGESCHLOSSEN

Bei der Neuausrichtung nach der Trennung der Gesellschaft von derDEPFA-Gruppe 2002 sei die Aareal Bank noch nicht am Ende angelangt. "Eines istjedoch sicher: Die Belastungen aus unserem deutschen Altgeschäft werden künftigimmer kleiner", sagte der Vorstandschef. Im Geschäftsbereich StrukturierteImmobilienfinanzierungen wolle die Aareal Bank ihr Geschäft in Nordamerikaausbauen. Zudem strecke sie ihre Fühler nach Moskau aus. "Ich sage bewusstMoskau und nicht Russland." Die Expansion in Tschechien und Polen sei "sehrerfolgreich". In Asien ist der Immobilienfinanzierer seit kurzem über dieTochtergesellschaft Aareal Financial Services in Singapur aktiv.

"Während 1998 noch 80 Prozent unserer Kredite aus Deutschland stammten, sobetrug dieser Anteil am Jahresende 2003 weniger als 40 Prozent und die Tendenzist weiter fallend", sagte Glauner. "Das internationale Geschäft sowie dasdeutsche Neugeschäft sind hochprofitabel und erforderten bislang keineRisikovorsorge."

Die Aareal Bank ist neben der Immobilienfinanzierungs-Sparte noch in zweiweiteren Bereichen tätig: Consulting/Dienstleistungen und Immobilien AssetManagement. An der Internetplattform ImmobilienScout24 hält die Gesellschaftnach eigenen Angaben 30,52 Prozent. ImmobilienScout24 sei der Marktführer unterden Immobilienmarktplätzen im deutschsprachigen Internet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%