Ab 1. März 20 Handelsteilnehmer
Erste deutsche Terminbörse für Strom startet in Frankfurt

Die erste langfristige Terminbörse für elektrischen Strom startet am 1. März in Frankfurt. Damit setzt sich die im August 2000 gestartete European Energy Exchange (EEX) vom Leipziger Konkurrenten LPX ab. Bisher konnten an der EEX und der LPX lediglich kurzfristige Geschäfte für den jeweils nächsten Tag, so genannte Spotgeschäfte, abgeschlossen werden.

dpa-afx FRANKFURT. Starten wird der EEX Terminmarkt mit 20 Handelsteilnehmern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Unter den deutschen Teilnehmern befinden sich mit der Eon Trading GmbH und der RWE Trading GmbH auch zwei Töchter der großen deutschen Versorger Eon und RWE.

Erstmals sind nach Angaben der EEX auch Banken Handelsteilnehmer an der EEX. Damit können jetzt auch diese ihren Kunden den Handel mit Stromterminprodukten anbieten. Mögliche Kunden seien beispielsweise Stadtwerke, die selbst nicht an der EEX handelten, sagte Frank Hartmann, Sprecher der EEX.

Die zu erwartenden Umsätze im neuen Terminhandel sind Hartmann zufolge schwierig einzuschätzen, da es Stromterminhandel innerhalb Europas bisher nur in Norwegen gebe. Die EEX will mit ihrem neuen Angebot ein transparentes Produkt anbieten. Daher können Preise, Angebot und Nachfrage des Terminhandels über das Handelssystem der Eurex verfolgt werden. Eurex ist die Muttergesellschaft der EEX. Die Spotgeschäfte laufen wie der Aktienhandel über den elektronischen Handel im Xetra-System.

Auch die Leipziger Strombörse LPX will in naher Zukunft selbst mit dem Terminhandel von Strom beginnen. Zur Frage einer möglichen Zusammenarbeit zwischen EEX und LPX sagte Hartmann: "Wir sind immer für Gespräche mit anderen Anbietern bereit."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%