Ab 2003 moderater Aufschwung
Branchenkonjunktur im Keller

Das Verarbeitende Gewerbe in Deutschland verbucht im laufenden Jahr nach Einschätzung des Münchner Ifo-Instituts einen Produktionsrückgang um 1,8 Prozent.

ddp/vwd MÜNCHEN. Es liegt damit noch unter der korrigierten Erwartung für die Gesamtwirtschaft, die von führenden Wirtschaftsforschungsinstituten am Dienstag auf ein mageres Plus von 0,4 Prozent zurückgestuft worden waren.

Überdurchschnittlich belastet sind laut Ifo-Branchen-Dialog vom Donnerstag mit jeweils minus 2,5 Prozent der Investitionsgüter- und Konsumgüterbereich. Der Bereich der Vorleistungsgüter werde im Jahresdurchschnitt mit einem Produktionsminus von 1,0 Prozent abschneiden. Dies sei vor allem auf die Produktionsausweitung in der chemischen Industrie mit einem Plus um 6,0 Prozent und einem Plus von 1,5 Prozent in der Metallerzeugung zurückzuführen.

Für 2003 sehen die Münchner Experten Licht am Ende des Konjunkturtunnels. Das Verarbeitende Gewerbe werde im Jahrsdurchschnitt ein Wachstum von rund 1,5 Prozent erzielen. Dabei werde davon ausgegangen, dass sich im Jahresverlauf allmählich eine Aufwärtsbewegung durchsetzen wird. Vor allem in der Automobilindustrie seien gewisse Wachstumsimpulse zu erwarten. Die Fortsetzung dieser Tendenz werde dann im Jahr 2004 voraussichtlich zu einer besseren Kapazitätsauslastung und zu einem besseren Geschäftsklima im Verarbeitenden Gewerbe führen. Wachstumsträger dürften neben der Automobilindustrie vor allem die Investitionsgütersektoren sein.

Im Jahr 2004 wird für das Verarbeitenden Gewerbe vom Ifo-Institut eine Wachstumsrate von 3,0 Prozent prognostiziert. Die Investitionsgüter sollen nach einem Plus von 2,0 Prozent 2003 dann um 4,5 Prozent klettern. Die Konsumgüterindustrie dürfte 2003 um 0,5 Prozent zulegen und 2004 um 1,0 Prozent. Für die Bauindustrie gehen die Experten dagegen im Jahre 2003 von einer Stagnation aus, nach einem Rückgang um 3,4 Prozent im Jahr 2002. 2004 soll ein Wachstum von 0,8 Prozent erreicht werden. Auch die Erholung im Einzelhandel dürfte eher nachhinken. In diesem Bereich wird für das Jahr 2003 real ebenfalls mit einer Umsatzstagnation gerechnet. 2004 dürfte der Umsatz real um 0,5 Prozent klettern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%