Ab 22. Oktober
EU erlaubt wieder Schweinefleisch-Exporte aus Großbritannien

Die EU erlaubt erstmals nach dem Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) im Februar unter strikten Auflagen wieder den Export von frischem Schweinefleisch aus Großbritannien.

dpa BRÜSSEL. Allerdings gilt dies nach Angaben der EU-Kommission vom Mittwoch in Brüssel nur für bestimmte Regionen wie die Shetland- und Orkney- Inseln und fast ganz Schottland. Die entsprechenden Empfehlungen des Ständigen EU-Veterinärausschusses werden in den kommenden Tagen formlos von der Kommission angenommen und treten am 22. Oktober in Kraft.

Die MKS-Fälle hätten in den vergangenen Monaten konstant abgenommen, teilte die Kommission weiter mit. Seit August seien nur noch in Northumberland und Cumbria Fälle der hochinfektiösen Tierkrankheit registriert worden, seit dem 30. September nicht einmal mehr in diesen beiden Regionen. Ansonsten bleiben die Schutzmaßnahmen gegen die Seuche bestehen, etwa die Ausfuhr von Lebendtieren. Der Kampf gegen die im Februar ausgebrochene und für den Menschen ungefährliche Maul- und Klauenseuche hat europaweit rund vier Millionen Tiere das Leben gekostet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%