Ab November
Neuer Sicherheitsstandard für Kreditkartenzahlung im Netz

Das Kreditkartenunternehmen Mastercard und der Internet-Dienstleister Verisign führen einen neuen Sicherheitsstandard für den elektronischen Handel ein.

ddp PURCHASE. Nach Angaben beider Unternehmen wird die Online-Zahlung mit ihrem neuen System um ein Passwort erweitert, das an die Kreditkarte gebunden ist. Online-Händler, die das zusätzliche Prüfverfahren einsetzen wollen, müssen eine Software auf ihren Servern installieren, die Verisign ab November zum Herunterladen bereitstellt. Die Unternehmen hoffen, dass mit der zusätzlichen Absicherung die Verluste durch Kreditkartenbetrug zurückgehen.

Der Kreditkartenbetrug im Internet betrug nach Erkenntnissen der Marktforscher von Gartner Research im vergangenen Jahr 1,2 Milliarden Dollar (rund 1,2 Milliarden Euro). Gleichzeitig halte die Angst vor Betrug viele Internetnutzer vom Online-Einkauf ab. Auch für den Handel ist der Verkauf per Kreditkarte riskant, denn er trägt den größten Teil der Verluste, entweder direkt, weil die Karte gefälscht ist oder die Rechtmäßigkeit einer Abbuchung vom Kartenhalter bestritten wird, oder indirekt über die Gebühren. Die meisten Kreditkartenunternehmen verlangen für ihr Risiko 2,5 Prozent statt der sonst üblichen 1,5 Prozent vom Umsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%