Ab Oktober
Argentinien will Konten teilweise wieder freigeben

Argentinien will nach Angaben von Wirtschaftsminister Roberto Lavagna einen Teil der auf Bankkonten eingefrorenen Spareinlagen ab Oktober wieder freigeben. Die Regierung werde die Freigabe von Konten mit bis zu 7000 Peso (rund 1950 ?) anweisen und den Banken die Option geben, eingefrorene Konten mit bis zu 10 000 Peso freizugeben, teilte Lavagna am Dienstag mit.

Reuters BUENOS AIRES. Argentinien plane zudem die Ausgabe von auf Dollar lautenden Anleihen mit Bank-Garantien, die im Jahr 2013 fällig werden. Kontoinhaber könnten ihr Geld in diese Anleihen eintauschen anstatt es abzuheben und damit dem nahezu bankrotten Finanzsystem die Liquidität zu entziehen, sagte Lavagna. Die Regierung werde außerdem eine Anleihe mit Fälligkeit im Jahr 2013 ausgeben, die Sparern im Tausch für ihre Ersparnisse angeboten werde.

Die Regierung hatte Ende vergangenen Jahres Bankkonten im Wert von mehreren Mrd. Dollar eingefroren, um das Bankensystem vor dem Zusammenbruch zu bewahren. Die argentinische Bevölkerung hatte zuvor fast ein Viertel der gesamten Spareinlagen von den Konten abgehoben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%