Ab Sommer mit 300 Stundenkilometer
ICE 3 erreicht auf Testfahrt 367 Stundenkilometer

Der ICE 3 hat am Montag auf einer Messfahrt eine Höchstgeschwindigkeit von 367 Kilometer pro Stunde erreicht. Auf der 120 Kilometer langen Strecke von Wolfsburg nach Rathenow übertraf der Vorzeigezug der Deutschen Bahn AG die angestrebte Höchstgeschwindigkeit um vier Kilometer pro Stunde, wie eine Sprecherin des Unternehmens am Montag auf in Wolfsburg mitteilte.

ddp BERLIN/WOLFSBURG. Somit kann das Herstellerkonsortium aus Siemens und Deutscher Bahn die Zulassung des ICE 3 für Tempo 330 beantragen.

Bei fahrtechnischen Zulassungen muss die angestrebte Geschwindigkeit jeweils um zehn Prozent überschritten werden, um Bau- und Verschleißtoleranzen abzusichern. Daher mussten bei der Testfahrt 363 Kilometer pro Stunde erreicht werden. Bisher ist der ICE 3 der Bahn zufolge für 300 Kilometer pro Stunde zugelassen, fährt aber nur mit höchstens 230 Stundenkilometern. Vom kommenden Sommer an sollen die Züge auf der Neubaustrecke Köln-Frankfurt am Main mit Tempo 300 unterwegs sein. Dafür muss die zugelassene Höchstgeschwindigkeit um zehn Prozent angehoben werden.

Die Bahn hat bisher 50 ICE-3-Züge angeschafft. Knapp drei Viertel davon sollen ausschließlich im deutschen Streckennetz unterwegs sein, die restlichen 13 Züge in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, der Schweiz und Österreich. Insgesamt will die Bahn zehn Mrd. ? (19,6 Mrd. DM) in neue Fahrzeuge investieren und damit bis 2004 die gesamte Flotte "runderneuern", wie Vorstandschef Hartmut Mehdorn ankündigte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%