Archiv
Abakus strebt an den Geregelten Markt

Reuters FRANKFURT. Das Bad Sodener Beteiligungsunternehmen abakus VC AG strebt zum 22. November an den Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Wie Vorstandsmitglied Gerhard Mayer Reuters am Montag sagte, wird das Listing von der German Brokers AG aus Frankfurt begleitet. Die Notierungsaufnahme der insgesamt 1,05 Mill. Abakus-Aktien, von denen 0,3 Mill. aus einer kürzlich durchgeführten Kapitalerhöhung zum Preis von 2,50 Euro stammten, sei ursprünglich für den 22. Oktober vorgesehen gewesen.

Da sich die Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister um zwei Wochen verschieben werde, müsse die Erstnotiz einen Monat später als zunächst geplant erfolgen, sagte Meyer weiter. Die abakus VC AG beteiligt sich nach eigenen Angaben vornehmlich an Unternehmen aus der High-Tech-, Medien- und Health-Carebranche und hat sich zum Ziel gesetzt, eine der marktführenden privatfinanzierten Venture Capital-Gesellschaften in Deutschland zu werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%