Abbau von 1 443 auf 6 903 Stellen
Saurer profitiert von Erholung des Textilgeschäfts

Der Umsatz 2002 dürfte leicht über den Vorjahreswert von 2,41 Mrd. sfr ausfallen. Dank der erheblich reduzierten Gewinnschwelle dürfte Saurer zu einem deutlich positiven Konzernergebnis zurückkehren, wie das Unternehmen am Mittwoch weiter mitteilte.

Reuters ARBON. In den ersten acht Monaten 2002 erzielte Saurer einen Gewinn von 1,3 (Vorjahresperiode 22,4) Mill. sfr. Nach einem Verlust von 76 Mill. sfr im ganzen Geschäftsjahr 2001 und einem Verlust von 10,2 Mill. sfr im ersten Trimester. Damit konnte Saurer wieder in die Gewinnzone vorstossen. Das Betriebsergebnis sei auf 37,9 (51,0) Mill. sfr gesunken. Darin sei auch ein negatives Betriebsergebnis bei der Tochtergesellschaft Barmag von 32 Mill. sfr enthalten.

Der Umsatz sei zwar um 6 Prozent auf 1523,4 Mill. sfr gesunken. Die nach dem ersten Monaten anziehenden Umsätze dürften im letzten Quartal aber weiter zunehmen. Der Auftragseingang habe sich in den ersten acht Monaten um 21 % auf 1757 Mill. sfr erhöht.

Im Textilbereich habe der Auftragseingang um 19 % auf 1,285 Mrd. sfr angezogen. Von der Marktbelebung habe vor allem das Stapelfasergeschäft profitiert. Hier hätten sich die Preise in den vergangenen zwei Jahren stabilisiert, während die Preise im Chemiefasergeschäft weiterhin unter grossem Druck stünden.

Das Restrukturierungsprogramm im Chemiefasergeschäft (Barmag) und den anderen Textilbereichen komme planmässig voran. Seit Anfang 2001 sei der Personalbestand um 1 443 auf 6 903 abgebaut worden. Um dem Preisdruck bei den Chemiefasern zu begegnen, seien die Verlagerungsprojekte in Niedriglohnländer beschleunigt worden. Dies werde in den kommenden zwölf Monaten zu einem zusätzlichen Kapazitätsabbau bei Barmag und Schlafhorst in Deutschland führen.

Im Geschäftsbereich Antriebssysteme habe sich der erfreuliche Geschäftsgang fortgesetzt. Im Bereich Oberflächentechnologie sei noch keine Erholung der Märkte erkennbar.

Mitte Juni hatte Saurer für das Gesamtjahr 2002 einen Umsatz auf Vorjahreshöhe prognostiziert. Dank tieferen Kosten und weiter fortgeschrittener Flexibilisierung dürfte das Ergebnis positiv ausfallen, hatte Saurer damals weiter erklärt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%