Abbau von 500 Stellen beschlossen: Thomas Cook schnallt den Gürtel enger

Abbau von 500 Stellen beschlossen
Thomas Cook schnallt den Gürtel enger

Europas zweitgrößter Reisekonzern Thomas Cook hat wegen der anhaltenden Krise der Touristikbranche ein neues Sparprogramm aufgelegt.

Reuters FRANKFURT. Die am Freitag beschlossenen Maßnahmen im Volumen von 250 Mill. Euro sollten sicherstellen, dass der Konzern in diesem Jahr wie geplant ein deutlich positives operatives Ergebnis erreicht, teilte Thomas Cook nach einer Sitzung des Aufsichtsrates mit.

Erzielt werden soll das Sparvolumen durch einen Abbau von Überstunden, einen Einstellung- und Investitionsstopp und Kürzungen bei den Reise- und Bewirtungskosten der Mitarbeiter. Bereits im November hatte Thomas Cook für 2003 den Abbau von 500 Stellen beschlossen. Für die Bilanz des vorigen Geschäftsjahres, die der Konzern kommende Woche vorlegen will, wird nach früheren Angaben ein Nettoverlust von rund 100 Mill. Euro erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%