Aber keine Korrektur des Systems
Bahn will mit Preisoffensiven leere Züge füllen

Die Deutsche Bahn AG will ab Anfang Mai mehr Reisende mit "Aktionspreisen" in ihre schlecht ausgelasteten Fernzüge locken.

HB DÜSSELDORF. Geplant seien zum einen Sonderpreise "gegen das Sommerloch", sagte Vorstand Hans G. Koch, Marketingchef der Tochter DB Reise & Touristik AG, dem Handelsblatt. Außerdem werde die Bahn auf einigen Strecken gezielt den Wettbewerb mit den Billigfliegern aufnehmen. Einzelheiten zu den Preisaktionen wollte Koch noch nicht nennen.

Generell gehe es der Bahn darum, die "Preiswahrnehmung" zu verbessern, sagte Koch. Dabei gehe es nicht etwa um Korrekturen des neuen, umstrittenen Preissystems. Die Preisaktionen seien vielmehr Bestandteil der im Dezember 2002 eingeführten Tarifstruktur im Fernverkehr. Mit den Sonderpreisen solle die konjunkturbedingt schwache Nachfrage angekurbelt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%